Konzentration, bitte! Diese Apps helfen, sich im Job zu fokussieren.

Ablenkung droht im Büro überall. Dabei braucht es nicht einmal redselige Kollegen, die den Workflow unterbrechen: Meistens sind es eher Dinge wie neue Mails und spannende Websites, die das konzentrierte Arbeiten verhindern.


Dabei will man ja selbst gern am Ball bleiben und seine To dos zügig und effizient  abarbeiten – nicht nur, um damit produktiver zu sein, sondern auch fürs bessere Gefühl. Online-Tools wie Trello oder Todoist können die Abläufe im Projektmanagement optimieren und bei der Organisation helfen. Applications wie die Prindo App und deren Ink-Service helfen bei der Zeit- und Ressourceneinsparungen. Aber natürlich ist auch damit keiner gegen Ablenkung immun ...


Die Top 3: Priorisieren, delegieren und sich selbst gut einschätzen.

Den Fokus aufs Wesentliche zu lenken ist ein Erfolgsfaktor, der sich durch alle Hierarchieebenen zieht. Dazu gibt es zahlreiche Programme, Workshops und Coachings, in denen es immer wieder darum geht, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen, Zuständigkeiten sinnvoll zu verteilen und konzentrierter und damit produktiver zu arbeiten.

Man kann allerdings in Sachen Produktivität auch einfach mal klein anfangen: mit charmanten Apps nämlich, die dem Bildschirmarbeiter helfen, seine To dos nicht aus den Augen zu verlieren. Einige Beispiele stellen wir hier vor:


Apps gegen Ablenkung.


Freedom

Der Name ist Programm: Freedom hält den Rechner frei von Websites und Apps, die ablenken und Arbeitszeit fressen. Die App blockiert Seiten, indem sie sich in den Vordergrund schiebt und den Blick versperrt, sobald diese geöffnet werden. Wer will, kann den Internet-Zugang auch bis zu 8 Stunden lang sperren lassen. Freedom kann sowohl auf dem Mac als auch auf Windows-Rechnern installiert werden und läuft auf allen Android- und iOS-Geräten.


Focus Mask

... ist noch radikaler und schwärzt den Bildschirm, sobald ablenkende Websites geöffnet werden. Dabei entschiedet der Nutzer zuvor, auf welches Fenster er sich fokussieren will. Die App ist für den Mac konzipiert und mit nur einem Euro erfreulich günstig.   


Productivity Owl

Obwohl sie konsequent die Surf-Zeit begrenzt, sammelt die App durch die kleine wachsame Eule doch Sympathiepunkte. Die App, eine Chrome-Erweiterung, soll helfen, Informationen schnell zusammenzutragen, ohne sich unnötig lange auf den Seiten aufzuhalten. Passiert das doch, flattert eine kleine Eule über den Bildschirm und schließt die Seite.


Offtime

... sorgt dafür, dass das Smartphone seinen Besitzer nicht von wichtigen Beschäftigungen abhält – zum Beispiel der Arbeit. „Schalte ab und sei ganz bei Deiner Arbeit, bei den Menschen, die Dir wichtig sind, oder genieß einfach einen Moment der Ruhe“, heißt es auf der Website des Anbieters. Damit das gelingt, unterbindet Offtime Anrufe und blockiert vorher festgelegte Apps, Nachrichten und Benachrichtigungen. Darüber hinaus kann Offime aber auch die individuellen Nutzungsgewohnheiten analysieren und ermöglicht es, andere zur „gemeinsamen Auszeit“ einzuladen. (nur für Android)


Forest

... belohnt das unterbrechungsfreie Arbeiten mit zarten Pflänzchen, die bei guter Pflege immer größer werden: Man gibt einen Zeitraum ein, in dem man ohne Unterbrechung arbeiten möchte, und pflanzt damit einen virtuellen Baum. Lässt man sich weder durch WhatsApp-Nachrichten noch durch schnelles Mails-Checken ablenken, wächst er vorbildlich. Hält man nicht durch, kann er sterben. Sympathisch: Das Unternehmen kooperiert mit einer Organisation, die echte Bäume pflanzt und damit mittellose Bauern in Entwicklungsländern unterstützt. (für Android und iOS)

Apps zum Pausen einlegen.


Time Out

Die Mac-kompatible App unterstützt uns dabei, genügend Pausen einzulegen – gut für Kopf, Rücken und Kreislauf! Denn schließlich sorgt das für mehr Konzentration im Job. Time Out verschleiert in vorher festgelegten Intervallen den Bildschirm und erinnert auf freundliche Art daran, sich zu recken und zu strecken.


Workrave

... funktioniert ganz ähnlich und ist auf Windows-Rechner ausgerichtet. Dabei werden hier zwei verschiedene Pausenarten angeboten: die Micro- und die Entspannungspause. Zudem gibt’s praktische Anleitungen zur Dehnung der Muskeln, zur Augenentlastung und für den Rücken.

Apps für konzentriertes Schreiben.


Most Dangerous Writing App

Gefährlich wird diese App, wenn die Schreibpausen zu lang werden: Dann wird nämlich der Text konsequent gelöscht! Wie lange man ohne Unterbrechung tippen möchte, stellt man allerdings vorher selbst ein.


Ommwriter

Ein bisschen sensibler geht Ommwriter vor: Das Schreibprogramm blendet alle anderen aus, so dass beim Schreiben nur ein Texteingabe-Fenster sichtbar bleibt. Umrahmt wird es von einem ästhetischen Hintergrundbild und meditativen Klängen. Das Ziel formuliert man auf der ebenso puristischen Website so: „As if you were alone, you'll hear your inner voice clearer than ever and you'll be able to delve deeper into your creative process.“ (für Mac und PC)

Apps zum Priorisieren.


Pocket

Diese App funktioniert im Grunde wie ein Lesezeichen: Einmal auf Smartphone oder PC installiert, speichert sie interessante Artikel oder Blogeinträge, damit man sie später direkt abrufen und lesen kann. Der Klick auf ein kleines Symbol genügt, um den Lesestoff als „weniger wichtig, lese ich später“ zu markieren. Im Google Play Store und im App Store erhältlich.

... und eine App zum Beschimpfen-lassen!

Für alle, die es noch ein bisschen deutlicher brauchen: Go F*cking Work Now weist den Nutzer mit verschiedensten F*-Words zurecht, wenn er sich durch das Öffnen von attraktiven Websites vom Arbeiten ablenken lässt. Immerhin gibt ihm das Chrome-Plugin die Möglichkeit, selbst festzulegen, für welche Seiten-Aufrufe er sich beschimpfen lassen möchte ...

 

 

mit Prindo Ink Service Smart im Büro
Das Prindo Smart Office Magazin beschäftigt sich mit Trends, Innovationen und dem digitalen Wandel in der Arbeitswelt. Den damit verbundenen Herausforderungen begegnen wir mit dem Know-How eines europaweit tätigen Online-Fachhändlers für Tinte und Toner: Mit dem Prindo Ink Service entwickeln wir eine neue Plattform aus Services und Lösungen rund um das Druckermanagement im smarten Office.

Haben Sie Fragen, oder wollen mehr über den Ink Service erfahren? Kontaktieren Sie uns unter: +49 89 24880 9359 oder kontakt@prindo.de