Bitte Ihren Drucker wählen
Hersteller
Serie
Drucker

Kaufratgeber Drucker

Kaum ein zweites Gerät ist - auch im heutigen digitalen Zeitalter - von so großer Bedeutung für den Büroalltag wie der Drucker. Dabei erfüllt er meist mehrere Aufgaben und ist Kopierer, Scanner und Faxgerät in einem. Mit der Häufigkeit des Gebrauchs steigen für viele Unternehmen auch die Kosten für Neuanschaffung, Wartung, Reparatur und Zubehör. Grund genug, immer nach Möglichkeiten zur Optimierung und Kostenreduktion zu suchen. Die neue Druckgeneration bietet genau das.

Was kostet ein Drucker?

Hier geht es nicht um den Betrag, den man für einen guten Drucker bezahlen muss, sondern viel mehr um die Unterhaltungs- und Nebenkosten, wie Papier, Tinte, Strom, Wartung und Reparatur, die vor allem in Unternehmen – häufig ohne, dass die Mitarbeiter es merken – deutlich ansteigen. So geben zahlreiche Unternehmen bis zu 3 % ihres Jahresgewinns für das Drucken aus.

Man unterteilt die Kosten in direkte, die unmittelbar zum Betrieb des Gerätes notwendig sind (das Gerät selbst, Verbrauchsmaterialien), und indirekte (Wartung, Instandhaltung). Dabei macht die Hardware nur 5 % der Kosten aus. Die Verbrauchsmaterialien schlagen mit 45 % zu Buche und die indirekten Kosten belaufen sich auf 50 % der Gesamtdruckkosten. Insgesamt fallen bei Firmen sehr große Druckkosten an.

← weniger


 

Prindo Logistik Status:
Lieferung voraus.: Dienstag, 17. Dezember