Bitte Ihren Drucker wählen
Hersteller
Serie
Drucker

Fotopapier 

Mit dem richtigen Fotopapier wird Ihr Werk erst zum Leben erweckt! Für beinahe jede Anforderung gibt es das richtige Fotopapier. Die größte Bekanntheit hat wahrscheinlich das glänzende Fotopapier, welches eine glatte Oberfläche ähnlich wie bei einer Folie oder einer Glasplatte hat. Durch die glatte Oberfläche werden Farbfotos strahlender und kontrastreicher empfunden als matte Fotos. Eigentlich lässt sich bei einer optimalen Beleuchtung zweier Bilder der gleichen hochwertigen Qualität, kein Unterschied zwischen matten und glänzenden Fotos feststellen.

Dieser Illusion gibt man sich dennoch hin, da das menschliche Auge das glänzende Bild als kontrastreicher wahrnimmt. Bei mattem Fotopapier besteht die Oberfläche aus einem ungeordneten Relief und die Reflexion wird über einen größeren Winkelbereich verteilt. Matte Fotos sehen also auch aus Blickrichtungen, aus denen glänzende Fotos bereits starke Reflexe zeigen, noch gut aus, wenngleich sie nicht mehr ihre volle Strahlkraft besitzen.

Jeder Hersteller stimmt sein Gerät mit seinem Papier ab, so dass zusammen allerbeste Ergebnisse erzielt werden. Mit dem richtigen Fotopapier können Sie zu Hause ganz bequem Ihre Urlaubsfotos und Erinnerungen ausdrucken und über Generationen archivieren. 

Wichtig bei der Auswahl des Fotopapiers ist, dass es mit dem Drucker harmoniert, denn nicht jedes Fotopapier bringt  mit jedem Tintendrucker gewünschte Ergebnisse. Es gibt Sorten mit aufquellender und mit mikroporöser (feinporiger) Beschichtung. Viele Tintendrucker und Multifunktionsgeräte drucken Fotos mit Farbstofftinte, andere wiederum arbeiten mit Pigmenttinte. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen und um letztendlich das perfekte Bild in den Händen zu halten, spielen also viele Faktoren eine Rolle und der Drucker benötigt das passende Papier.

Trotz teilweise hoher Kosten hat der Fotodruck zu Hause seinen Reiz. Innerhalb weniger Minuten hat man das Foto direkt in der Hand und spart sich so Wartezeiten auf Fotos aus dem Labor. Hochwertige Sorten der Gerätehersteller können im Format 10 x 15 Zentimeter bei 15 bis 45 Cent pro Blatt kosten. Etwas günstiger geht es, wenn man ein nicht ganz so stabiles und etwas dünneres Papier wählt, wobei hier auch die Druckqualität einbüßt. Für Farblaserdrucker gibt es ebenfalls Fotopapier, welches aber nicht ganz so dick wie Fotokarton für Tintenstrahldrucker ist. Durch die leicht glänzende Oberfläche werden jedoch brillante Farben erzielt. 

← weniger